Schuhe für meine Nichte Teil2

Die gestrickten Schuhe hatte ich ja im vorherigen Eintrag schon gezeigt. In meiner Liste standen aber auch noch Lederpuschen.

Erst wollte ich fertige kaufen, denn wenn ich erst noch Leder kaufen muss und eine Anleitung, dann kann ich auch schon fast fertige Puschen kaufen.

Aber es ließ mir keine Ruhe und so guckte ich in meinen Ledervorrat und fand sogar weißes Leder. Gut, dann fehlt nur die Anleitung. Nach etwas Recherche im Internet und bei Dawanda entschied ich mich für das Ebook von Klimperklein. Das Ebook hatte ich irgendwie auch als gute Anleitung im Hinterkopf. Überzeugt hat mich dann aber letzten Endes auch die Größenauswahl von 18/19 bis 44/45.

Da ich beim 1. Versuch aber nicht das weiße Leder verschandeln wollte, habe ich erstmal braunes Leder genommen, weil davon genügend da war. Den Fuß der Kleinen hatte ich ausmessen lassen und so kam ich auf die Größe 20/21. Das Probepaar war dank der guten Beschreibung sehr schnell genäht. Meine Maschine hat es auch relativ gut gemacht und nur bei den ganz dicken Lagen einige Stiche ausgelassen, was ich aber durch drehen am Handrad doch noch hinbekommen habe.

CIMG4044

Da ich aber auch so schöne „Sandalen“ gesehen hatte, habe ich etwas herum probiert. Aus dem Rückteil einer alten roten Wildlederjacke (Kunstleder wie ich nun weiß) habe ich in der Größe noch Sandalen zugeschnitten und genäht.

CIMG4046

 

Leider ist der Ausschnitt etwas zu groß geworden, aber zum Ausprobieren und Anprobieren reicht es.

Diese Schuhe haben wir am Sonntag auch anprobiert und sie sind viel zu groß. Da kann meine Nichte nun noch hinein wachsen, nur bis zur Taufe wird sie es nicht mehr schaffen. Da die Lederpuschen aber trotzdem gut am Fuß saßen, werde ich noch welche in 18/19 nähen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Eine Antwort zu Schuhe für meine Nichte Teil2

  1. Franziska sagt:

    Ach wie schön! Wollte auch Lederpuschen selbst nährn. Aber wie Du: Anleitung und Material kaufen wird dann doch teuer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.