Herzengirlade zur Hochzeit

Mein Cousin hat im Sommer geheiratet, da das Brautpaar schon auf eigenen Füssen steht wünschten sie sich einen Zuschuss für die Flitterwochen. Das Geld in einem Umschlag zu stecken, war mir zu einfach, deswegen nähte ich eine Girlande aus roten Herzen.

Die Herzen habe ich aus einem Mikrofaserstoff ausgestanzt (ok, ich musste mit der Schere noch etwas nachhelfen), dann habe ich jeweils zwei Herzen von der Mitte der oberen Rundung bis zur anderen oberen Rundung zugenäht, so dass eine kleine Tasche entstand. Diese kleinen Täschchen nähte ich dann noch an eine weiße Spitze. Eigentlich sollten es nur 10 Herzen an der Girlande werden, aber irgendwie habe ich mich beim Nähen verzählt und so wurden es 11.
20150724_202350

Die Geldscheine steckte ich dann in die Tasche
20150724_202441

Danach machte ich mir Gedanken, wie man so eine Girlande am dekorativsten verschenken könnte. Alle Ideen die ich hatte, habe ich ausprobiert, meistens sah es nach „Nichts“ aus. Schweren Herzens trennte ich mich dann von meiner grade gekauften Dekoleiter, denn das war das Einzigste, was in Verbindung mit der Girlande wirklich schön aussah.
20150725_234706

In einer meiner Kisten war noch eine Rosengirlande, die kam als weitere Deko dazu.
20150725_234719

Das ist mal wieder ein Geschenk gewesen, was ich am Liebsten selber behalten hätte, weil es mir so gut gefiel.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Antworten zu Herzengirlade zur Hochzeit

  1. Franziska sagt:

    Dann war es gut. Auch wenn es schwer viel.

  2. Franziska sagt:

    Fiel, nicht viel…

  3. Jana sagt:

    Hallo Birga,

    die Girlande ist sehr sehr schick geworden und vor allem, sie ist auch so wieder verwendbar.

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.